Anna Maria Bogner
SPATIAL RELATIONS

12. April bis 4. Mai 2018

Die Künstlerin thematisiert den Ausstellungsraum mittels einer Installation aus elastischen Bändern, die eine dreidimensionale Zeichnung im Raum ergeben.

"Es liegt in der Natur von Grenzen Ein- wie auch Auszugrenzen. Sie konfrontieren uns mit fremden An­sprüchen oder Realitäten. Sie verweisen zugleich auf unsere eigenen Grenzlinien. Der Abgleich der Beschaf­fenheit des mathematischen Raums mit unserer Konstruktion von Realität entschleiert die mit ihm verwo­benen kommunikativen und sozialen Räume. Er macht das Kolorit der Beziehungen die uns umgeben und das wir hinzumischen für uns sichtbar." Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker

Eröffnung:
Günther Oberhollenzer

Finissage:
Eine Wandzeichnung von Ella Becker tritt in Dialog mit den Raumdurchquerungen.