Carlo Galli
I JO ME

23. Mai bis 9. Juni 2018

 

 

Carlo Galli zeigtl Raum- sowie Outdoor-Installationen, die sich mit dem Thema „Subtext in der Kommunikation im digitalen Zeitalter“ beschäftigen. Gezeigt werden abstrahierte emojis, die aus ihrer gewohnten digitalen Umgebung gerissen und in einen neuen Kontext gestellt werden.

Die fehlende Grammatik in der Sprache der Emojis und die Verknüpfung eines Symbols mit bestimmten Emo­tionen, führte zu einer abstrahierten und standardisierten Sprache über Gefühle. Diese reduzierte Kommunika­tionsform hat sich in den digitalen Sprachgebrauch eingeschlichen und ist in ihrem Gebrauch einzigartig.

Carlo Galli
geboren 1981 in Pietrasanta, lebt und arbeitet Mailand

Eröffnung:
Eröffnung: Michael Hackl
Performance: Cornelia Voglmayr