Anna Maria Bogner
SPATIAL RELATIONS

12. April bis 4. Mai 2018

Eröffnung:
Günther Oberhollenzer

 

Die Künstlerin thematisiert den Ausstellungsraum mittels einer Installation aus elastischen Bändern, die eine dreidimensionale Zeichnung im Raum ergeben.

"Es liegt in der Natur von Grenzen Ein- wie auch Auszugrenzen. Sie konfrontieren uns mit fremden An­sprüchen oder Realitäten. Sie verweisen zugleich auf unsere eigenen Grenzlinien. Der Abgleich der Beschaf­fenheit des mathematischen Raums mit unserer Konstruktion von Realität entschleiert die mit ihm verwo­benen kommunikativen und sozialen Räume. Er macht das Kolorit der Beziehungen die uns umgeben und das wir hinzumischen für uns sichtbar." Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker

Finissage:
Eine Wandzeichnung von Ella Becker tritt in Dialog mit den Raumdurchquerungen.