Intimate Festival 2019
27-28. Juli

Das Festival für 1:1 Performances sowie Performances für kleines Publikum

ERÖFFNUNG

AM 26.7. um 20:30 findet die Eröffnung des Festivals statt feat. MARIE SPAEMANN

Das Festival widmet sich dem direkten und fokussierten Austausch zwischen BetrachterInnen und PerformerInnen. Im Mittelpunkt stehen 1:1 (1 PerformerIn für 1 ZuschauerIn) Performances sowie Stücke die an ein kleines Publikum gerichtet sind. Performance-Art, Zeitgenössischer Tanz und Sound-Interventionen treffen hier aufeinander.

ALSAROSA (IT)

"On Air" heißt die Performance, die sich damit auseinandersetzt, was still unter der Oberfläche einer Konversation liegt. Sie verbindet Klänge und Bewegung in ungewöhnlicher Art und Weise.

TIM CASSON (UK)

Mit seinem Projekt "The dance we made" hat er nicht nur einen Rekord aufgestellt sondern auch viele Menschen zum tanzen gebracht.

ABLATE MOUNTAIN PRODUCTIONS (AT)

"Enlightenment", Stück für Spacial-(3D) Audio und zwei Performerinnen.

Der Mensch ohne die Errungenschaften der Aufklärung ist heute kaum vorstellbar. Die neuen Einsichten kamen aber nicht umsonst. Sie wurden eingetauscht mit Aspekten des Menschseins, die viele Jahrtausende Bestand hatten.

Regie, Text, Sound: Peter Kollreider
Dramaturgie: Cornelia Voglmayr
Performance: Cornelia Voglmayr & Lisa Magnan