reset – 25 Jahre kofomi

reset - 25 Jahre kofomi - Komponist*innenforum Mittersill

CD-Präsentation Werner Raditschnig 'marsyas'

und Konzert mit
Martin Daske, Andrea Fränzel, Michael Mautner, Maria Morschitzky, Barbara Maria Neu, Toshiko Oka, Werner Raditschnig, Katharina Reich, Wolfgang Seierl, Marlene Streeruwitz und Alfred Winter

am 25. Februar 2022 um 19 Uhr

 

FLYER_KOFOMI_250222
FLYER_KOFOMI_2502222

Das Komponist*innenforum Mittersill, kurz kofomi, wurde 1996 als Plattform für Austausch und Kommunikation und als solche als lebendiges Denkmal für den 1945 in Mittersill unter tragischen Umständen ums Leben gekommenen Komponisten Anton Webern gegründet.

Werner Raditschnig war - gemeinsam mit René Prausmüller, Wilfried Satke und Thomas Herwig Schuler - Teilnehmer im ersten Forum.

Werner Raditschnig stellt nun - 25 Jahre später - mit der auf unserem Label ein klang_records erschienenen CD-Box „Marsyas" einen Überblick über sein Schaffen seit 2009 vor.

Im Konzert werden die Ergebnisse des letzten Forums im September 2021 zu hören sein. Von und mit Martin Daske, Andrea Fränzel, Michael Mautner, Maria Morschitzky, Barbara Maria Neu, Toshiko Oka, Katharina Reich, Marlene Streeruwitz und Alfred Winter

Organisation:
Wolfgang Seierl und Martin Daske

WERNER RADITSCHNIG

geb. 1948 in Villach, lebt in Salzburg

Komponist, sowie auch Ausführender in eigenen Musikprojekten und projektbezogene Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten (Musik, Video, Theater, bildende Kunst).
Arbeitsbereich: Vorwiegend experimentelles Instrumentarium, Elektronik, skulpturale Musik, szenische Aufführungen und inszenierte Räume.

KoFoMi

KoFoMi
#22/2018 STRENG GEHEIM!

Vom geheim(nisvoll)en Zugang zur Kunst über Schrift, Code und Verschlüsselung!

17. Februar 2019

 

 

Das Schlusskonzert des 22. Komponistenforum Mittersill (KOFOMI#22) 2018 kommt in den sehsaal. Komposition, Stimme, Live-Elektronik, Tanz, Video und Text treffen in ihrer speziellen Ausdrucksmöglichkeit aufeinander. Eine Aufforderung zum Dialog, zur emotionalen Beteiligung, zur Offenheit und Empathie.

Über das Abschlukonzert am 20. September 2018 schreibt Wolfgang Seierl, Komponist, Musiker, Maler und Leiter des KoFoMi: „Die Künstlerinnen und Künstler nahmen vielfach Bezug auf Anton Webern, Mittersills genius loci, etwa die Lyrikerin Roswitha Klaushofer mit ihren Anagrammen, die auch das Forumsthema reflektierten, oder Alexander J. Eberhard, der mit Isabelle Duthoit und Claudia Larcher den genialen Abschluss des Konzerts entwarf: Webern style, ein Eintauchen in konstruktivistischen Postpunk“.

Martin Daske Live-Elektronik, Komposition (D)
Isabel Duthoit Stimme Klarinette (F)
Alexander J. Eberhard Viola, Komposition (A)
Roswitha Klaushofer Stimme, Texte (A)
Peter Kollreider Elektronik, Komposition (A)
Claudia Larcher Video, Medien (A)
Cornelia Voglmayr Tanz, Choreographie (A)